Einschätzung der Zukunft

zuletzt geändert am 26.08.2022

Obwohl ich von Natur aus Optimist bin, schätze ich die Zukunft künftiger Generationen in zwei Belangen pessimistisch ein. Zum einen sehe ich die Gefahr der vollständigen Manipulation im Internet und zum anderen die Gefahr der Zerstörung unserer Erde durch die Negierung der Grenzen des Wachstums.

Manipulation

Manipulation gab es immer und wird es immer geben. Das ist nicht das Problem. Das Problem ist die neue Dimension, die Manipulation im Internet erreicht. Das Internet bietet einerseits praktisch uneingeschränkte Kommunikation und liefert andererseits das Persönlichkeitsprofil fast jedes Internetnutzers. Somit wird es ein Leichtes, Informationen gezielt auf bestimmte Benutzergruppen zuzuschneiden, zu verbreiten und die Meinung der Empfänger zu manipulieren. Bei der Brexitwahl hatte eine Gruppe von Leuten das Ziel gesetzt, die Wähler zum Austritt zu manipulieren, indem ihnen über Social Media Dienste falsche Informationen serviert wurden.

Die einseitige Beeinflussung der Meinung von Menschen über die Social Media Dienste hat in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen. Das bestätigen alle dazu vorliegenden Untersuchungen. Es ist nicht davon auszugehen, dass sich daran künftig etwas ändern wird. Im Gegenteil, es muss mit einer Verstärkung der einseitigen Meinungsbeeinflussung durch propagandistische Informationsangebote gerechnet werden.

Der manipulierte Mensch

Dabei spielt Künstliche Intelligenz eine wichtige Rolle. Die Persönlichkeitsprofile der Internetbenutzer werden bereist heute mit den Algorithmen Künstlicher Intelligenz ausgewertet. Daraus entspringt, mit welcher Werbung oder Meinung Internetbenutzer verführt und manipuliert werden können.

Künstliche Intelligenz beschreibt die Fähigkeit von Maschinen, basierend auf Algorithmen Aufgaben autonom auszuführen und dabei anpassungsfähig auf unbekannte Situationen zu reagieren (mindsquare). Das heißt, Menschen füttern Maschinen mit Algorithmen, damit diese Aufgaben selbstständig ausführen und auf unbekannte Situationen selbstständig reagieren können. Das wiederum bedeutet, es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Algorithmen soweit entwickelt sein werden, dass Maschinen dasselbe leisten können wie wir Menschen und selbst entscheiden werden, wie die Algorithmen zu verändern und auszubauen sind.

Wenn wir heute schon davon ausgehen müssen, dass die Meinung unzähliger Menschen durch die Algorithmen der Social Media Dienste bestimmt werden, so wird der Ausbau der Algorithmen die Fremdbestimmung der Meinung wachsen lassen. Was wird passieren, wenn Künstliche Intelligenz eines Tages intelligenter als der Mensch sein wird? Gibt es dann noch freie Meinung oder nur noch den manipulierten und entmündigten Menschen?

Nur starke, selbstbewusste und kritische Menschen können der Manipulation widerstehen.

Zerstörung der Erde

Es ist eine wissenschaftlich belegte Tatsache, dass die Menschen der Erde mehr abverlangen als diese zu geben in der Lage ist. Ende Juli 2022 hatte die Menschheit alle Resourcen, die die Erde für ein Jahr bereitzuhalten in der Lage ist, bereits verbraucht. Fünf Monate lang beuten die Menschen die Erde aus, obwohl sie nichts mehr hergeben kann. Die Grenze des Wachstums wurde im Jahr 2022 gegen Ende Juli ereicht und überschritten.

Die Konsequenzen schlagen sich im Klimawandel nieder und in der Zahl steigender Katastrophen. Wir leben bereits in einer Welt, die schwer geschädigt ist.

Warnung Politiker Welt Chaos Umweltzerstörung
Politiker stürzen unsere Welt ins Chaos

Die Welt ist in Gefahr. „It is 100 seconds to midnight!“ (Bulletin of the Atomic Scientists)

Warnung: Doomsday Clock

Warnung Doomsday Clock. Informationen zum Untergang der Welt?
Doomsday Clock, Wikipedia; Wie lange noch bis zum Untergang?
(From Wikimedia Commons freely licensed media file, Author Fastfission)

Viele Menschen, Politiker und Wissenschaftler hegen immer noch große Hoffnung, dass wir in der Lage sind, diese Welt zu retten. Immer wieder verweisen sie darauf, dass die Zukunft von Hoffnung bestimmt sein müsse. Ich kann vor dem Hintergrund der Fakten solche Hoffnung kaum noch erkennen. Die Fakten lassen keinen Zweifel aufkommen, dass die Menschheit die gute Zukunft der Welt bereits verspielt hat und dass den 2050 Geborenen eine bittere und teils grausame Zukunft bevorsteht.

Für diese pessimistische Einschätzung sind das menschliche Verhalten und die Unfähigkeit der politischen Führer ausschlaggebend. Diese führen keine harten Maßnahmen ein, die für die Abbremsung der Erderwärmung unabdingbar sind. Und jene sind zu schwach und gleichgültig, um sich der wahren Gefahr bewusst zu werden und den notwendigen Widerstand gegen die Ausbeutung der Erde zu leisten.

Hoffnung sehe ich tatsächlich nur noch in zwei Umständen. Einmal in einem sehr unwahrscheinlichen und notwendigerweise sehr bald ausbrechenden globalen Widerstand der Bevölkerung gegen das „Weiter so“. Zum anderen bleibt nur noch die Hoffnung, dass die Forschung bahnbrechende und umwälzende Erfindungen schafft, die zur Beherrschung des Klimawandels führen. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

Wenn es Ihnen beliebt, so teilen Sie den Artikel auch anderen mit. Ihre Stimme hilft, kaschmaeh.net zu überleben.