09.12.2022

Kapital


Aus den Beiträgen über Kapital, Finanzen und Vermögen wählen:


Viele Jahre hat mich die Frage beschäftigt, wie man am Besten mit seinem Kapital umgeht und es erfolgreich vermehrt. Geht das überhaupt ohne Berater, Banken und ohne eigene Finanzexpertise?

Voranstellen muss ich für die Leser, dass ich zwischen Geld und Kapital unterscheide. Mit Geld kann man einkaufen, Dienstleistungen bezahlen oder sparen. Geld besitzt – trotz seines schleichenden Wertverlusts – einen konkreten Wert. Geld braucht man, um das Leben zu bestreiten und zu gestalten; in jungen Jahren mehr als im Alter. Mit Geld konsumiert man die Güter dieser Welt.

Ist das Einkommen groß genug, so bleibt Geld übrig, mit dem man sparen oder Wertpapiere kaufen kann. Zwischen Sparbuch und Wertpapierdepot setze ich die Trennlinie zwischen Geld und Kapital an. Sparbücher haben in erster Linie den Zweck, Geld anzusammeln, um damit später einen größeren Kauf zu tätigen. Das heißt, das Geld wird gewissermaßen im Kreislauf des Konsums geparkt.

Kapital bezeichne ich als frei gewordenes Geld, das keinen vorbestimmten Verwendungszweck mehr hat und mit dem nichts mehr konsumiert wird. Das heißt nicht, dass es nicht jederzeit wieder in den Konsumkreislauf zurückgeführt werden kann. Aber solange dies nicht passiert, ist Kapital wie wertlos gewordenes Geld. Siehe dazu: Der Wert des Geldes.

Soll man sparen?

Man kann sein Geld auf die Sparkasse tragen und so gut wie sicher sein, es nicht zu verlieren. Das hat aber den riesigen Nachteil, dass das Geld in aller Regel schlechte Erträge durch zu geringe Zinsen bringt. Zusätzlich frisst die Inflation mehrheitlich auch noch die Zinsen auf. Daher halte ich so gut wie alle Sparverträge für finanziellen Nonsens und lehne diese Form der Geldanlage ab.

Weil Sparen aber vor Verlusten schützt, zieht es die Menschen massenweise an. Dazu passt wie maßgeschneidert „Die Enteignung der Sparer geht angesichts der hohen Inflation aber weiter„.

Kapital anlegen

Kapitalanlagen schützen vor Verlusten nicht, aber sie eröffnen gute Chancen, mehr Ertrag zu erwirtschaften als mit Sparanlagen. Eines ist aber wichtig! Anleger müssen mit Erfolg und Misserfolg gut umgehen können, wenn sie ihr Geld am Kapitalmarkt einsetzen. Und zusätzlich brauchen sie ein gerüttelt Maß an Erfahrungen über Finanzmärkte, Wirtschaft und Politik. Wer diese Erfahrungen nicht zu sammeln bereit ist, muss sich einen Berater oder einen Robo-Advisor suchen.

Finanzen Schmäh
Die Welt des Schmähs
Photo by Pascal Riben on unsplash

Zum Thema Erfahrung gehört es, Finanzmärkte und Börsenplätze richtig einzuschätzen, denn Wertpapiere liefern nicht nur das Kursrisiko, sondern auch das Täuschungsrisiko, um es noch milde auszudrücken. Hierfür lieferte die Aktie der Wirecard AG ein Paradebeispiel aus der Welt des Schmähs an den Finanzmärkten.

Es ist also notwendig, sich sowohl von den Schmähführern fernzuhalten als auch die Kursentwicklung von Wertpapieren gut beurteilen zu können, damit Kapitalanlagen Erfolg bringen.

Kapital richtig anlegen

Meine Erfahrungen und meine Art mit Geld umzugehen führten mich nach vielen Jahren des Probierens zu einer Long-Short-Strategie bei der Kapitalanlage. Sie entstand aus der Modellierung des Kursverhaltens von Wertpapieren.

Dabei geht es um den sowohl auf steigende als auch fallende Kurse setzenden Handel mit ETF. Typische Vertreter sind dafür beispielsweise der DAX-Long (WKN LYX0AD) und der DAX-Short (WKN DBX0BY). Es können aber auch x-beliebige andere ETF verwendet werden, solange sie ein ausreichendes Handelsvolumen sicherstellen. Die jeweilige Kauf- und Verkaufentscheidung erfolgt auf Basis der Long/Short-Strategie mit ETF, deren Ergebnis ich unter ETF-Handel beispielhaft darstelle.

Pusheraktien

Ganz sicher sollte man im Gegensatz zum ETF-Handel sein Kapital nicht in Pusheraktien anlegen.


Finanzbeiträge

  • Truth Social – eine Lügen-App? 02.04.2022
    Trump by Cowgirl111 CC BY-NC-SA 2.0 Am 21.02.2022 hatte Donald Trump die App seines Sozialen Netzwerks „Truth Social“ auf Apple zum Download frei gegeben. – ...
  • Einmarsch in die Ukraine – oder? 19.02.2022
    Photo by Mikhail Volkov on Pexels Die Vorzeichen aus Russland sind so eindeutig geworden, dass kein Einmarsch in die Ukraine ein Wunder wäre. Es kann inzwischen ...
  • Oh je, schon wieder Anlegerschutz! 01.02.2022
    Photo by Josh Appel on Unsplash Anlegerschutz ist gut und wäre besonders gut, wenn er funktionierte. Bisher tut er dies jedenfalls nicht und so sind die ...
  • Cult Food Science – CULT.CN 28.01.2022
    Mitte Januar 2022 ging die Cult Food Science (CULT.CN) als Pusheraktie in den Handel und folgte als Investmentfirma mit neuem Management auf die Triangle Industries ...
  • First Helium Inc – HELI.V 17.01.2022
    Der Kurs der First Helium HELI.V begann Anfang 2022 langsam zu steigen. Der umtriebige „Schmähführer“ Stefan Lindam, Vorstand der aktiencheck.de AG, sah schon im Nov. ...
  • Core Assets Corp. – CC.CN 15.01.2022
    Kurs und Handelsvolumen der Core Assets Aktie CC.CN Anfang Januar 2022 belebte sich der Kurs der Aktie der Core Assets CC.CN auf wundersame Weise. Obwohl Rockstone ...
  • Börsen, Omikron und Putin 15.01.2022
    „Börse Frankfurt Buehne“ by schulzthomas874 is licensed under CC BY 2.0 Die Situation an den Börsen – jedenfalls an der in Frankfurt und jener in New ...
  • BrainChip Holdings – BRN.AX 15.01.2022
    BrainChip Holdings (BRN.AX) trägt zunächst alle Charakterisitika, um darin die klassische Puheraktie zu vermuten. Der Kursanstieg Anfang Januar 2022 ließ nicht nur die australische Börse ...
  • Core One Labs – COOL.CN 11.01.2022
    President James Pakulis hatte mit der Vorgängerin von Core One Labs Inc (COOL.CN), der Lifestyle Delivery Systems Inc (LDS.CN) von 2015 bis 2018 mit drei ...
  • Betrug mit GenMed.care 10.01.2022
    Der ORF berichtete am 10.01.2022 über einen Anlagenbetrug mit der Firma GenMed.care Corp. Es ist eine der Geschichten über Betrugsmanöver, die man zu hunderten finden ...
Senden Sie diesen Beitrag bitte an Freunde weiter und helfen Sie "ka Schmäh net" bekannt zu machen, denn Google tut es nicht!