29.01.2023 12:34

zuletzt geändert am 19.01.2023

Die Klimabilanzen zeigen Erfolg und Misserfolg der Maßnahmen zur Bekämpfung der Klimakrise.

Bei Wissenschaft und Politik besteht Konsens darüber, bis 2030 alle Maßnahmen zu treffen, um die Klimaerwärmung tunlichst auf 1,5°C zu begrenzen. Dieses Ziel ist wohl nicht mehr zu erreichen, so dass die realisitisch noch mögliche Grenze bei 2°C liegen dürfte.

Weiters besteht Konsens, dass sich im Jahr 2030 das Fenster zur erfolgreichen Bekämpfung der Klimakrise schließt. Misslingt der Kampf um das Klima bis dahin, so treten irreversible Klimaschäden in, da mehrere Kipppunkte erreicht und überrannt sein werden.

Die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung wurde von allen 193 Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen im September 2015 beschlossen und formulierte 17 Ziele. Innerhalb dieser 17 Ziele kommen der Reduktion der Gasemissionen und der Bewahrung der Biodiversität größte Bedeutung zu.

Insofern konzentrieren sich die hier vorgestellten Klimabilanzen auf fünf Aspekte der Bilanzierung:

Klimabilanzen, Kriterien

zur Klimabilanz 2022


Im Übrigen bin ich der Meinung, Sie müssen etwas für den Klimaschutz tun.